Logo Jung v. Matt

Bitte gib mindesten drei Zeichen ein.

Jung von Matt/Neckar sucht immer neue Ideen und kreative Köpfe.
Zu den Stellenangeboten

Jung von Matt/Neckar - Bewegungsmelder

ZURÜCK

Interaktives HTML5 Erlebnis mit Arcade Fire & Google Chrome.

0 Kommentare »

Benjamin Fritz

Benjamin Fritz 01.09.2010 17:08 Uhr

Benjamin Fritz

Junior Art Director Neue Medien

In Zusammenarbeit mit Google Chrome macht die amerikanische Alternative-Band Arcade Fire ihre neueste Single We Used To Wait für ihre Fans mit Hilfe von HTML5 erlebbar.

Ein interaktives Video mit Videoschnippseln und opulentem, grafischem Beiwerk führt den Betrachter durch The Wilderness Downtown. Am Besten betrachtet mit genanntem Google Chrome oder jedem anderen für HTML5 bereiten Browser.

Zunächst wird man aufgefordert, die Adresse des Ortes einzugeben, an dem man aufgewachsen ist (funktioniert in den Vereinigten Staaten oder im Vereinigten Königreich besser, siehe Street-View-Debatte) und eine vermummte Person läuft durch eben jene Nachbarschaft. Auf ihrem Weg springen Pop-Ups mit Video- und Bildmaterial auf, synchron zur musikalischen Begleitung und geben so Eindrücke der Umgebung in Form von Kartenmaterial und Street View-Ansichten wieder.

All dies und die Anzeige der beeindruckenden Bilder ist allein nur mit Hilfe von HTML5 realisiert, man kann sogar Notizen für sein früheres Alter Ego in Baumstämme ritzen oder Bildmitteilungen hinterlassen. Das hinterlassene Material soll dann auf zukünftigen Arcade Fire-Konzerten eingesetzt und abgespielt werden.

Der einzige Nachteil der Technik ist die Prozessorauslastung, weshalb auch ein Hinweis beim Starten dieses Experiments zum Schließen von anderen Tabs und Programmen auftaucht. Aber dies sei aufgrund der imposanten Show verziehen.



KOMMENTIEREN

Kommentare

- Beitrag wurde noch nicht kommentiert -

Kommentiere diesen Beitrag.

Bitte überprüfe Deine Angaben.

*Pflichtfelder