Logo Jung v. Matt

Bitte gib mindesten drei Zeichen ein.

Jung von Matt/Neckar sucht immer neue Ideen und kreative Köpfe.
Zu den Stellenangeboten

Jung von Matt/Neckar - Bewegungsmelder

ZURÜCK

Esther Schweins mit Babybauch in Mey Wäsche.

9 Kommentare »

Alternative content

Get Adobe Flash player

Vorheriges Bild ansehen Nächstes Bild ansehen
Julia Koerte

Julia Koerte 06.11.2008 17:21 Uhr

Julia Koerte

Senior Projektmanager

Hochschwanger zeigt sich Esther Schweins für unsere Kampagne "Me, Myself and Mey". Fotografiert von Star-Fotografin GABO sorgt das Motiv seit seinem ersten Erscheinen für spektakuläres Presseecho.
Seit Mitte diesen Jahres ist der Mey Etat von Jung von Matt/Alster an den Neckar umgezogen. Esther Schweins bildet den Auftakt des zweiten Kampagnenflights. Weitere Motive folgen Anfang nächsten Jahres. Neugierig, um wen es sich handelt? Gespannt bleiben und abwarten.

P.S: Mittlerweile ist der Babybauch weg. Esther Schweins ist am Montag zum zweiten Mal Mutter geworden. Herzlichen Glückwunsch!





KOMMENTIEREN

Kommentare

Jetzt mal im Ernst. Muss denn wirklich jedes Stück Werbung die Welt neu erfinden, um gute Kommunikation zu sein? Gewinnt ihr alle mit jedem Text, mit jeder Strategie oder Layout einen Lion? Macht euch mal locker und kommt runter.

Gerald

Gerald 04.12.2008 01:11 Uhr

[...] weg. Esther Schweins ist am Montag zum zweiten Mal Mutter geworden. Herzlichen Glückwunsch! (more) [...]

Esther Schweins mit Babybauch in Mey Wäsche. | Agenturblogs

Esther Schweins mit Babybauch in Mey Wäsche. | Agenturblogs 02.12.2008 17:57 Uhr

Also ich weiß gar nicht, was ihr alle habt ... Die Idee an sich passt doch in das Image, das Mey - höchstwahrscheinlich nach langem Tüfteln der JvM-Jungs und -Mädels - kommunizieren möchte. Ich finde die Aussage, die die Kampagne machen will gut umgesetzt. Mich spricht das Bild - definitiv nicht (nur) auf sexueller Ebene Ansprechend. Es wirkt eben einfach - und das ist ja das, was gute Werbung tun soll. Aus meiner Sicht: GELUNGEN, JvM Neckar! Tobias

Tobias

Tobias 10.11.2008 17:34 Uhr

Wahrscheinlich wollten die Jungs an der Alster das nicht umsetzen. Schlechte Idee – und nicht mal besonders gut umgesetzt.

Marco

Marco 09.11.2008 19:57 Uhr

@ben Sex mit Schwangeren?! mhhh.

Martin

Martin 07.11.2008 10:30 Uhr

ich seh leider auch nix Besonderes an dieser Kampagne und wie oft wurde schon was mit Selbstauslöser gemacht, hier völlig fehl am Platz, besonders bei so einer inszenierten Aufnahme. Dieses viel zu lange Kabel wirkt echt störend. Schade hätte sonst ein schönes Motiv werden können, so aber leider ein wenig am Ziel vorbei.

bernd

bernd 07.11.2008 10:27 Uhr

was besonderes sehe ich auch nicht, aber sex zieht immer! was für eine hübsche frau!

ben

ben 07.11.2008 02:20 Uhr

Ich find's gut, dass du noch nicht Zyniker in der Branche geworden bist, Paul. ;-)

Gerald

Gerald 06.11.2008 23:31 Uhr

schwangere modelt für unterwäsche? wahnsinn. gibt es irgendetwas besonderes an der kampagne? seh ich nicht.

paul

paul 06.11.2008 18:22 Uhr

Kommentiere diesen Beitrag.

Bitte überprüfe Deine Angaben.

*Pflichtfelder