Logo Jung v. Matt

Bitte gib mindesten drei Zeichen ein.

Jung von Matt/Neckar sucht immer neue Ideen und kreative Köpfe.
Zu den Stellenangeboten

Jung von Matt/Neckar - Bewegungsmelder

ZURÜCK

JvM/Neckar @ MadInSpain

5 Kommentare »

Kai Heuser

Kai Heuser 28.09.2007 10:15 Uhr

Kai Heuser

Creative Director Neue Medien

Gerade sind wir zurück gekommen von der Flashforum Konferenz in Köln und schieben aber erstmal jetzt einen kleinen Bericht zur MadInSpain nach von der wir am Sonntag mit massig Input und Inspiration im Gepäck wieder gekommen sind.

Bereits im Vorfeld wurde einem bei einem Blick auf das Line-Up klar, dass die Konferenz eigentlich nicht schlecht werden kann: Wysiwg, Mutado, Serial Cut, Pleix, Crispin Porter + Bogusky, Group94, houyhnhnms.tv, DoubleYou, AllOfUs, de-construct, Cocoe, Wieden+Kennedy und Attik versprachen großes und so war es dann auch.



Aber der Reihe nach. Freitagmorgen ging es los zur Konferenz. Unser erster Vortrag war der von Mauro der eine unterhaltsame Präsentation über seine unglaublich vielen Illustrationsarbeiten zeigte.

Danach ging es weiter mit einer Podiumsdiskussion von Kreativdirektoren und Geschäftsführern der 5 größten spanischen Interactive Agenturen. Diskutiert wurde auf Spanisch, glücklicherweise wurde das ganze aber simultan mehr oder weniger gut ins Englische übersetzt. Im Rahmen des Gesprächs zeigte sich, dass auch in Spanien Integrierte Kommunikation ein sehr großes Thema ist. Auch das Thema Kosten und Agenturhonorare war ein rege diskutiertes Thema das durchaus polarisierte.

Nach der Mittagspause startete es mit Sergio von SerialCut der einen guten Überblick über sein reichhaltiges Grafik Design Portfolio gab und auch durch das ein oder andere Making-Of hinter die Kulissen blicken ließ. Für manchen zwar nichts neues aber trotzdem nett anzuschauen und inspirierend. Auf das französische Designkollektiv Pleix hatte ich mich mit am meisten gefreut, war dann jedoch eher enttäuscht: Die Präsentation war auf ihre Art und Weise charmant, aber auch sehr chaotisch. Eigentlich wurden lediglich Arbeiten gezeigt die die meisten schon kannten. Schön war jedoch am Ende noch einige kommerzielle Arbeiten der Gruppe zu sehen die auf der Website nicht enthalten sind.

Dann kam für mich ein weiteres Highlight: Group94 war mit insgesamt 5 Leuten angereist und hatten sich dementsprechend auch die Präsentation aufgeteilt. Jeder sagte zu dem Projekt etwas, dass er am besten kannte. Viele Sachen kannte man auch hier bereits von der Website allerdings haben Sie auch einige tolle neuen und noch nicht veröffentlichten Sachen gezeigt (Kann sich jemand an den Namen oder der URL der Nokia Site erinnern?) und einige Blicke hinter die Kulissen gewagt. Amüsant war hier als sich keiner der Jungs mehr an das Passwort Ihres neuen CMS erinnern konnte und sie es dann bei abgeschaltetem Beamer wiederbeschaffen mussten.

Beim letzten Vortrag des Tages - Mauricio Alarcon von Crispin Porter + Bogusky - gab es erstmal längere technische Probleme mit dem amerikanischen Stromanschluss des Powerbooks. Die wurden dann umgangen mit einem anderen Laptop - dann stimmten jedoch die Verknüpfungen innerhalb der Präsentation nicht mehr. Irgendwann fing Mauricio dann einfach ohne Präsentation an zu erzählen und präsentierte einige der wirklich herausragenden Arbeiten der Agentur. Leider wurde er nach 15min unterbrochen weil das Konferenzgelände nicht länger gebucht war. Schade.

Am nächsten Morgen ging es dann nach kurzer Nacht weiter mit dem zweiten Teil von CP+B. Wie gesagt, tolle Arbeiten. Schade war nur, dass die Präsentation über das Zeigen von Award-Einrichungs-Videos und ein paar Worten zu jedem Projekt leider nicht hinausging. Als nächstes kam dann der Gründer von DoubleYou - einer der größten spanischen Interactive Agenturen.

AllOfUs war mir bis zur Konferenz eigentlich kein Begriff. Umso schöner dann, dass diese Präsentation eines meiner persönlichen Highlights wurde. Die mittelgroße Agentur aus London hat sich auf Interactive Projekte spezialisiert wobei dabei nicht nur das Medium Internet gemeint ist. Viele der gezeigten Arbeiten waren extrem schöne und auch konzeptionell spannende Museums- und Galerie Installationen. Die Website gibt leider nur einen kleinen Einblick in die aktuellen Arbeiten der Agentur. Auf jeden Fall beobachten!

Für die darauf folgende Mittagspause hatten wir uns morgens mit reichlich Brot, Schinken, Tomaten und Salami eingedeckt und konnten so ein feines Picknick bei strahlender Sonne und 30° im Grünstreifen vor dem Konferenzgebäude veranstalten. Nach der Pause ging es dann weiter mit Fred Flade, einem der 6 Partner der Londoner Agentur de-construct, der lustigerweise ursprünglich aus München kommt. Er zeigte in seiner sehr sympathischen Präsentation viele Einblicke in den Alltag der Agentur und natürlich auch einige der aktuellsten Arbeiten für Kunden wie z.B. Panasonic und Vitra. Tolle Arbeiten - und ich glaube wir waren alle in bisschen neidisch über den tollen Ausblick den man von Ihrem Rooftop aus hat...

Die letzten beiden Vorträge des Tages waren dann Wieden+Kennedy und Attik. Carlos von W+K sprach in seiner sehr emotionalen Rede über Integrierte Kommunikation und zeigte natürlich auch einige der tollen Arbeiten der Agentur wie z.B. die Happiness Factory und einige Insights dazu.
James Sommerville, einer der Gründer und Kreativchef von Attik, war dann für glaube ich alle das absolute Highlight und krönende Abschluss der Konferenz. Er begann mit der Geschichte und der Entwicklung der Agentur - angefangen in den 80er Jahren als er und sein Partner noch als Disney-Figuren-Straßenmaler arbeiteten, über die ersten Ausgaben des Noise Magazins bis zum heutigen Tag. Mittlerweile ist Attik mit 4 Agenturen in Leeds, New York, San Francisco und London vertreten und arbeitet für Kunden wie Nike, Coca-cola, Baileys, Ford, Scion und viele, viele mehr. Eigentlich würde ich euch gerne mehr zu dem Vortrag erzählen, aber das war einfach zu viel um es in Worte zu fassen. Ein unglaublich charismatischer Kerl auf jeden Fall, der eine beeindruckende Lebensgeschichte hat und lebt.

Abends haben wir uns dann noch kollektiv zur After-Party der Konferenz begeben die fröhlich bis in die frühen Morgenstunden ging. Aus einer Laune heraus ist noch ein kleines, kurzes Video Interview mit Wences, dem Organisator der Konferenz, entstanden, das wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. Bitte entschuldigt die schlechte Soundqualität - die Umgebung war ein bisschen - unruhig...



Einige Fotos haben wir natürlich auch gemacht. Anschauen könnt ihr euch diese auf unserem Flickr Account hier.

KOMMENTIEREN

Kommentare

[...] Jahr haben wir ja recht ausführlich über die Design Konferenz MadInSpain berichtet. Dieses Jahr wird es wieder eine MadInSpain geben - und zwar vom 12. - 13. September in [...]

Jung von Matt/Neckar Bewegungsmelder » Blog Archive » MadInSpain ‘08.

Jung von Matt/Neckar Bewegungsmelder » Blog Archive » MadInSpain ‘08. 30.06.2008 11:43 Uhr

[...] letzten Jahr hatten wir auf der MadInSpain das Glück, einen Vortrag von James Sommerville hören zu dürfen. Er ist [...]

Jung von Matt/Neckar Bewegungsmelder » Blog Archive » Attik NoiseFive

Jung von Matt/Neckar Bewegungsmelder » Blog Archive » Attik NoiseFive 23.04.2008 15:42 Uhr

[...] hatte das Glück Sergio im September in Madrid auf der Mad in Spain Conference sprechen zu sehen. Er hat uns da schon sein neues Showreel gezeigt - jetzt ist es auch in seinem [...]

Serial Cut - Art Direction + Graphic Design | Heuserkampf | Gestalt & Gestaltung | Kai Heuser | Blog

Serial Cut - Art Direction + Graphic Design | Heuserkampf | Gestalt & Gestaltung | Kai Heuser | Blog 06.11.2007 11:59 Uhr

ahhhhhhhhhhhhhhhh wie neidisch ich bin , ich wollte da auch unbedingt hin ,leider hats net geklappt... super bericht , immerhin weiß ich jetzt was ich genau verpasst hab, war mir aber von anfang schon klar ;) - gruß wladi

wladi

wladi 02.10.2007 02:28 Uhr

[...] auch endlich unseren Bericht, einige Fotos und einem kleinem Interview zur MadInSpain bei uns im Bewegungsmelder. Wen es außerdem noch interessiert wie die Flashforum Konferenz in Köln war, der kann sich hier [...]

Back from Spain | Heuserkampf | Gestalt & Gestaltung | Kai Heuser | Blog

Back from Spain | Heuserkampf | Gestalt & Gestaltung | Kai Heuser | Blog 29.09.2007 21:52 Uhr

Kommentiere diesen Beitrag.

Bitte überprüfe Deine Angaben.

*Pflichtfelder